Im September 2001 begann ich, Texte in Literaturseiten des Internet zu stellen. Im September 2002 zählte ich 1200 Beiträge. Das sollte als "Versuchsballon" reichen. Seitdem mache ich mich dort ziemlich rar; aus zeitlichen, aber auch aus inhaltlichen Gründen. Die Szene dort ist äußerst lebendig und vielgestaltig. Die Foren, in denen weitgehend ohne Kontrolle gepostet und hemmungslos kommentiert wird, sind von sehr unterschiedlicher Qualität.

 
 

Gerne tätig war ich z.B. in den Foren von www.lyrikecke.de, www.leselupe.de, www.literature.de, www.gedichteseite.de, www.wiend.at

 
 

http://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Ach_(Schriftsteller)

 
 
Zum Nachteil etlicher Seiten gibt es da und dort anonyme und inkompetente Kommentare. Ein Glücksfall sind aber jene Literaturseiten, zu denen nicht jeder selbsternannte Poet Zutritt hat, in denen also nicht frei gepostet werden kann. Qualitätsbewusstes Vorchecking macht diese Seiten in der Regel zu einem Literatur-Erlebnis. Der teils geschwätzig dilettierende, teils schwärmerisch betuliche Charakter der „freien“ Foren hat zwar seinen Reiz und ich bin sicher, dass er auch Lernprozesse initiiert, - aber hier sind die Kriterien doch spürbar härter und wohltuend kompetenter, z.B. bei: www.wortgetreu.de,
Werner Friebels „Schnipsel“ (www.media4ways.de),
www.the-short-story.de
 
 

Zu den Highlights gehören meines Erachtens:

www.lyrikwelt.de

www.deutsche-liebeslyrik.de

www.aurora-magazin.at

www.fixpoetry.com

Einige Kostproben bieten folgende Links:

http://levurelitteraire.com/manfred-ach/

www.fixpoetry.com/feuilleton/kolumnen/dichtertotenbriefe/manfred-ach/briefe-an-k-wie-kafka

www.fixpoetry.com/autoren/literatur/feuilleton/manfred-ach

Bitte Zeile kopieren und in das Adressfenster einfügen: pagewizz.com/hitlers-lebenslauf-bis-zum-jahre-1923

www.lyrikwelt.de/autoren/ach.htm

www.aurora-magazin.at/literatur/ach_7_frm.htm

www.deutsche-liebeslyrik.de/gegenwart/senryus_manfred_ach.htm

www.deutsche-liebeslyrik.de/gegenwart/manfred_ach1.htm

www.wortgetreu.de/manfred-gast.html

www.media4ways.de/pool/wiegehabt.html

www.media4ways.de/pool/wirtshaus.html

www.lyrikwelt.de/gedichte/achg4.htm

www.salbader.de/heft/nummer30/001.html

www.schreibmond.de/autoren/manfred_fs.htm

www.zeitschrift-signum.de/Winter%202005.htm

www.merlina.de/liebe.php/node/733

www.wiend.at/literatur_manfred.html

 

Grabgesänge wären angebracht auf die leider nicht mehr vorhandenen legendären Seiten wie ginigalla.at, narrkotikum.de, fluesterecke.de, textgalerie.de, lesebuch.net u.a.m.